Sponsorenspielfeld

Sponsorenspielfeld

Der SV Tettenweis möchte mit dem Projekt die Aus-und Weiterbildung unserer Trainer und Betreuer in allen unseren Sparten voranbringen und neuen Interessenten die Möglichkeit geben, Übungsleiterscheine oder Trainerscheine, mit unserer finanziellen Unterstützung zu machen.

Ebenso ist die Anschaffung von modernen Trainings- und Übungsgeräten ein weiterer Bestandpunkt des Sponsorenspielfeldes.

 

Erfahren Sie mehr darüber ...

Altkleidercontainer des SVT

Geschrieben von Martin Hofbauer am . Veröffentlicht in Verein

 

 

Nach über einem halben Jahr bürokratischem hin und her, ist es uns nun möglich einen eigenen Altkleidercontainer zu betreiben.

Dieser Container der Lorenz Wittmann GmbH  aus Geisenhausen steht nun am Friedhofsparkplatz neben der Kapelle.

Bei der Sammlung handelt es sich um eine gemeinnützige Sammlung im Sinne des § 3 Abs. 17 KrWG.

Die Sammlung erfolgt unter der Trägerschaft des SV Tettenweis.

Die Lorenz Wittmann GmbH vergütet uns pro erfasster Tonne.

 

Wir hoffen auf Euere Unterstützung bei unserem Sammelcontainer.

Sagt es allen weiter,

Altkleider rein, Geld für Deinen Verein !!

Ski Programm & Rottaler Nightrace

Geschrieben von Andi am . Veröffentlicht in Ski

Die Sparte möchte das Ski Programm 2016 / 2017 bekanntgeben

Programm 2016 / 2017 (PDF)

Des weiteren steht das "Rottaler Night-Race" im Jahr 2017 auch wieder auf dem Programm

Wann: 27.01.2017
Wo: Langfurth, Steinberg-Skilift

Rottaler Night-Race 2017 (PDF)

Anmeldung zu allen Fahrten sowie Night-Race

Armin Kaiser

Tel.: 08531/820
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Protokoll Infoveranstaltung Skilehrerausbildung

Geschrieben von Martin Hofbauer am . Veröffentlicht in Ski

Protokoll:  „Infoveranstaltung über Skilehrerausbildung mit Michael Barth v. 25.10.2016

 

Anwesend: Michael Barth, Thomas Heisbauer, Armin Kaiser, Huber Manfred, sowie 5 weitere Spartenmittglieder.

 

Einleitung: Der Spartenleiter begrüßte die anwesenden Mitglieder und den Referenten des Abends: Hr. Ausbildungsleiter Ski Alpin im Skiverbund Bayerwald Michael Barth. Der Spartenleiter führte aus, dass man in der Sparte bislang keinen ausgebildeten Übungsleiter vorweisen kann und es deshalb immer schwieriger werde den gemeinsamen Skikurs mit dem Skiclub Pocking und der Sparte Ski des SV- Schmidham durchzuführen.

Da man aber auch in der Tettenweiser Skiabteilung die Qualität der Ausbildung der Skischüler nicht absenken möchte, ist es nun das Anliegen der Spartenleitung die Voraussetzungen, den Ablauf und natürlich auch die Kosten einer solchen Ausbildung zu beleuchten. In diesem Sinne übergab der Spartenleiter das Wort an den Referenten Hr. Barth um mit seinen Ausführungen zu beginnen.

 

Michael Barth bedankte sich zu Beginn seines Vortrages für die Einladung und freute sich über das Interesse der Tettenweiser an einer „Übungsleiterausbildung DSV Grundstufe Alpin“. Er erläuterte die Struktur des Lehrwesens Alpin des Skiverbandes Bayerwald und stellte kurz die Ausbildungsmannschaftund die Ausbildungsgebiete vor. Hr. Barth erklärte die verschiedenen Ausbilderstufen und die Möglichkeiten der Weiterqualifizierung bis zum „DSV Trainer“. Danach ging er auf die Abläufe einer Grundstufen Ausbildung ein.

Die gliedert sich folgendermaßen.

 

1.      Sichtungslehrgang.  (zur Beurteilung von Skigrundkenntnissen) Dauer :1 Tag.

2.      Theorielehrgang u. Skigymnastikausbildung (Turnhalle in Schönberg) Dauer :1 Tag.

3.       Schneelehrgang 1. Praxis mit Theorieausbildung durch Vorträge am Abend. Dauer: 5,5 Tage. (Jährlich stehen 2 Termine zur Auswahl).

4.      Schneelehrgang 2. Praxis und Methodik mit anschl. Prüfung. Dauer: 5,5 Tage.                                  

(Auch hier stehen jährlich 2 Termine zur Auswahl).

 

Somit wird die Ausbildung in der Regel 2 Saisonen dauern, kann aber bei entsprechender Zeiteinteilung auch auf eine Saison gemacht werden.

 

 Hr. Barth betonte bei seinen Ausführungen, dass bei diesen Schneelehrgängen natürlich der Bewerber an den Umgang mit Skischüler herangeführt wird, aber auch das Erlernen von eigenen Skitechniken und der perfekte Umgang damit im Vordergrund steht. Somit verbessert der Teilnehmer seine eigene Fahrtechnik enorm. Zuletzt informierte uns der Referent noch über die Möglichkeit die Anmeldung und die Buchung der einzelnen Lehrgänge online vorzunehmen  über die Internetadresse:

http://www.skiverband-bayerwald.de

 

Im Anschluss an den Vortrag folgte noch eine rege Diskussion über diverse Themen, wobei Vorstand Heisbauer u.a. auch die Frage über die Kosten einer solchen Ausbildung stellte.

Hr. Barth erläuterte dazu, dass sich die Kosten aufteilen in reine Kurskosten, Liftkosten u. Kosten für Übernachtung u. Verpflegung. Dazu kommen noch Anreise u. einige Unterlagen (Bücher/Broschüren.) die für das Erreichen des Lernziels erforderlich sind. Er bezifferte die Gesamtkosten je nachdem, wie z.B. Anreise u. Lernmittel beschafft werden auf ca. 1500.-€ pro Ausbildung.

Hr. Barth ging dabei auch auf verschiedene Vergünstigungen ein die der Besitz einer solchen Ausbildung bei Ausrüstung, Liftbetreiber u. Hotels bringen kann.     

 

Weiter erklärte Hr. Heisbauer zu dem Thema Förderung durch den SV Tettenweis, dass der Verein sich auf alle Fälle mit ca. 2/3 (Verein + Sparte) an den Kosten beteiligen würde, wenn sich der Teilnehmer schriftlich verpflichtet mindestens einige Jahre dafür im Verein tätig zu sein und ihm die Treue zu halten.

 

Somit waren alle Anwesenden bestens informiert und es gab keine weiteren Fragen mehr.

Hr. Barth erklärte noch, dass er nach Terminabsprache, gerne und unverbindlich zu einer Sichtung in Verbindung mit einer Tagesfahrt im Rahmen des Jahresprogrammes bereit ist, und sich auf ein Wiedersehen mit einigen Anwesenden freuen würde.

 

 

Ende der Versammlung.

 

Spartenleiter Armin Kaiser

 

Wochenschau 07.11.16 - 13.11.16

Geschrieben von Martin Hofbauer am . Veröffentlicht in keine Kategorie

 

SVT-WOCHENSCHAU
------------------------------------------
FUSSBALL⚽⚽⚽
Herren I A-Klasse Pocking
13.11.2016 um 16:15 Uhr
SV Tettenweis : SV Aigen am Inn
Letztes Spiel: 3:1 Sieg gegen Malching
------------------------------------------
Herren II A-Klasse Pocking Reserve
---WINTERPAUSE---
------------------------------------------
U19-Junioren Gruppe Süd
12.11.2016 um 14:30 Uhr
SV Tettenweis : SV-DJK Wittibreut
Letztes Spiel: 18:1 Sieg gegen Bad Griesbach
------------------------------------------
U17-Junioren Gruppe Süd
---WINTERPAUSE---
------------------------------------------
U17-Juniorinnen KF
---WINTERPAUSE---
------------------------------------------
U15-Junioren Gruppe Süd
12.11.2016 um 13:00 Uhr
SV Tettenweis : SVG Ruhstorf
Letztes Spiel: 1:0 Sieg gegen Engertsham
------------------------------------------
U15-Juniorinnen BOL Niederbayern
---WINTERPAUSE---
VW-Cup
26.11.2016 um 14:00 Uhr
SpVgg Markt Schwabener Au : SV Tettenweis
------------------------------------------
U13-Junioren Gruppe Süd
---WINTERPAUSE---
------------------------------------------
VOLLEYBALL⭕⭕⭕
Damen
12.11.2016 am 14:00 Uhr
SV Tettenweis : Volley Busters DJK Passau
SV Tettenweis : SV Aicha v.W.

 

Volleyball-Comeback in Tettenweis

Geschrieben von Patrizia Ranzinger am . Veröffentlicht in Volleyball

Pockinger Spielerinnen nehmen Spielrecht in der Bezirksklasse mit
 
Es rührt sich wieder was in der Sparte Volleyball in Tettenweis. Nachdem sich vor einigen Jahren die erfolgreiche Herrenmannschaft auflöste, wurde es ruhig um diesen Sport in der Gemeinde. Das hat sich jetzt geändert. Die komplette Pockinger Damenmannschaft ist nach Tettenweis gewechselt, um hier mit dem neuen Trainer Thomas Heißbauer in die kommende Saison zu starten.
 
Angefangen hat alles vor gut einem Jahr mit dem Wiederaufleben einer Freizeitvolleyballgruppe in Tettenweis. Jeden Montag werden hobbymäßig, ohne Druck, ein paar Runden gespielt. Einige Mädels aus der Pockinger Damenmannschaft, die bereits seit sechs Jahren in der Bezirksklasse spielen, waren von Anfang an jede Woche dabei. Die Pockingerinnen haben außerdem eine Zeit lang in der Tettenweiser Halle trainiert, da ihre eigene Sportstätte auf Grund von Renovierungsarbeiten gesperrt war. So entstanden wichtige Kontakte. Die langjährige Spielertrainerin der Mädchen, Hedi Maskos, konnte schweren Herzens die Zeit nicht mehr aufbringen und gab den Trainerposten auf. Fortan unterstützt sie die Mannschaft noch als Spielerin. Ein neuer Trainer musste also her. Und hier kommen nun die Tettenweiser ins Spiel.